Logo
"Die Loncovic-Verpflichtung ist ein Glücksfall"Der Ex-Zweitligaspieler soll beim MTV Rohrsen als Cheftrainer für neuen Schwung sorgen
Hameln hat ihn wieder: Danilo Loncovic, ehemaliger Ligaspieler beim VfL, heuerte - wie schon kurz berichtet - als Trainer beim MTV Rohrsen an. "Für unseren Verein ist diese Verpflichtung ein echter Glücksfall", freut sich Abteilungsleiter Thomas Niepelt (47) über den gelungenen Coup, der die Handballszene aufhorchen ließ. "Loncovic hat seit vielen Jahren gute Kontakte zum MTV, ich hätte ihn gerne schon früher verpflichtet", schmunzeltNiepelt, der den Coach "per Handschlag" unter Vertrag nahm.
Der gebürtige Serbe löst in Rohrsen Roland Schwörer ab, der erst zu Saisonbeginn im Verein die Nachfolge von "Dauerbrenner" Malte Witkop übernommen hatte und jetzt zur TSG Emmerthal wechselt (wir berichteten). Loncovic hatte vor kurzemnach zweijähriger Tätigkeit seinen Job beim in akuter Abstiegsgefahr schwebenden Oberligisten HF Springe quittieren müssen. Am Deister schwingt jetzt Hamelns Ex-Handballstar und Rekordnationalspieler Frank-Michael Wahl das Zepter.

Derweil freut sich Danilo Loncovic auf seine neue Aufgabe in Rohrsen. Dabei weiß der am 10. August 53 Jahre alt werdende Routinier heute noch nicht einmal, in welcher Klasse er mit seiner Mannschaft spielen wird. Denn dem Noch-Landesligisten droht der Abstieg in die WSL-Oberliga. "Egal, wo wir letztlich landen. Ich erwartet von Danilos Tätigkeit einen neuen Handball-Aufschwung in Rohrsen", gibt sich Thomas Niepelt zuversichtlich, zumal wichtige Spieler wie Christian Jämrich, Marc Streuber und Sebastian Volbers weiter für Rohrsen am Ball bleiben wollen. Mindestens bis 2008 soll Loncovic mit dem Herrenteam arbeiten - dann feiert der MTV sein 100-jähriges Vereinsjubiläum - und der Serbe lebt dann seit genau 30 Jahren in Niedersachsen...

Seine "schönsten Handballzeiten" erlebte Danilo Loncovic nach eigenen Angaben beim VTB Altjührden und in den 80-er Jahren beim VfL Hameln in der Regional- und 2. Bundesliga. Als Assistent von Sead Hasanefendic feierte der A-Lizenzinhaber zudem 1993 mit den Hamelnern den Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft. Auch unter Urs Mühlethaler arbeitete er beim VfL als Co-Trainer.

Als verantwortlicher Coach stand der Sympathie-Träger Loncovic indes nicht immer auf der Sonnenseite. Rohrsen ist bereits seine neunte Station - "und möglicherweise die letzte", so der 52-Jährige. Zuvor engagierte er sich als Spielertrainer in Emmerthal, beim TC und VfL Hameln II sowie in Duderstadt (2. Liga), Bielefeld (2. Liga), VT Bückeburg (2. Damen-Bundesliga), bei Eintracht Hildesheim (Co-Trainer 2. Bundesliga) und zuletzt zwei Jahre bei den HF Springe, wo er 2004 Ex-DDR-Nationalspieler Wolfgang Böhme beerbt und mit seiner Mannschaft ein Jahr später den Aufstieg in die Oberliga geschafft hatte.

© Dewezet, 06.05.2006


Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Auf gute Zusammenarbeit: Thomas Niepelt (links), Handballchef des MTV Rohrsen, begrüßt Trainer Danilo Loncovic als neuen Cheftrainer des

 

Rüdiger Chus
http://www.mtv-rohrsen.de
erstellt am 06.05.2006

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Login


Suchmaschine
Google
Aktueller WESerAnzeiger
weitere Informationen
Wetter
Wetter
Anzeigen